Sport treiben

In Zeiten von Corona ist der Besuch im Fitnessstudio nicht mehr erlaubt, möglich oder einfach unsicher. Auch eine Runde joggen im Park oder schwimmen im Schwimmbad stellt Sportler vor gewisse Probleme. Viele Menschen rüsten auf Sport in den eigenen vier Wänden um, um Bewegung zu bekommen und sich an das derzeit herrschende Leben anzupassen. Heimtrainer gibt es wie Sand am Meer und ermöglichen eine Vielzahl an Sportarten. Natürlich wird hierfür auch Platz benötigt und die Geräte sind nicht immer preiswert, aber dennoch gibt es Angebote für jeden Geldbeutel. Wir verraten dir an der Stelle, mit welchen Kleinigkeiten du bereits Sport treiben kannst und welche Top-Geräte in welchen Fitness-Kategorien empfehlenswert sind.

Sport treiben mit Hanteln

Merke: Gesundheit ist wichtig, auch in Zeiten von Corona ist es ratsam, den Körper auf Trab zu halten. Das stärkt das Herz, die Ausdauer und das Immunsystem und hilft dabei, gesund zu bleiben.

Sport ist weit verbreitet

Wir Deutschen mögen Sport und körperliche Aktivität, so viel steht fest. 2019 waren über 11 Millionen Menschen im Sportverein oder Fitnessstudio angemeldet. Besonders beliebt ist neben dem Ausdauersport vor allem Fußball, Tennis und Turnen. Gerade Gruppensport ist jetzt nicht mehr möglich, aber alleine und vor allem zu Hause kannst du dich dennoch fit halten.

Es gibt über 100 verschiedene Sportarten, wobei viele dieser Varianten schon etwas speziell sind. Oder kennst du dich mit der Sportart Rhönrad oder Stand Up Paddling aus? Nein? Wir auch nicht.

Gerade zu Hause kannst du nur noch einen Teil der überhaupt verfügbaren Sportarten betreiben. Das Ziel ist es allerdings, sich selbst fit zu halten und das Immunsystem zu stärken. Mit Krafttrainern kannst du Muskeln aufbauen und mit den passenden Anleitungen auch deine innere Mitte finden.

Kraft und Muskeln mit Sportgeräten aufbauen

Du möchtest mehr Muskeln oder generell etwas an Kraft zulegen? Dann gibt es hierfür jede Menge Heimtrainer und Hilfsmittel.

  • Kraftstation
  • Hanteln
  • Rudergerät
  • Sling Trainer / Schlingentrainer
  • Sprossenwand
  • Dip-Station
  • Kettlebells
  • Klimmzugstange
  • Liegestüzgriffe
  • Gewichte aller Art (z.B. Gewichtheber-Gürtel, Gewichtswesten und Gewichtsmanschetten)
  • Schwerkrafttrainer
  • Smith Machines
  • Medizinbälle

Kleiner Tipp: Mit vielen Kraftgeräten baust du nicht nur Muskeln auf, sondern straffst auch deine Körperpartien. Für Bauch, Beine und Po ist beispielsweise das Rudergerät sehr gut geeignet, ebenso Hanteln und Kraftstationen allgemein. Abgesehen davon kannst du deine Haut auch mit Faszien-Rollen bearbeiten und straffen.

Mit Ausdauer-Training abnehmen

Diese Geräte sind am weitesten verbreitet. Es geht aber nicht nur um Cardiotraining, wenn du abnehmen möchtest. Du verbrennst zwar Kalorien, aber auch die Ernährung spielt eine große Rolle. Bedenke außerdem, dass du mit einem Cardiotrainer nicht nur abnehmen kannst, sondern auch deine Fitness stärkst. Kombiniere das Ausdauer-Training im Bestfall mit dem Muskeltraining, da auch diese Trainingsform viel Fett verbrennt.

  • Laufband
  • Crosstrainer
  • Ergometer
  • Indoor-Fahrrad
  • Stepper
  • Vibrationsgerät
  • Beintrainer
  • Skitrainer

Unser Tipp: Möchtest du deine Balance trainieren? Dann empfehlen wir Balance-Boards, Gleichgewichtskissen und Gymnastikbälle. Alternativ sind auch Faszienrollen und Schaumstoffrollen gut geeignet.

Training für den Rücken

Viele Menschen müssen in Corona-Zeiten im Homeoffice arbeiten. Hier sind die Arbeitsplatzbedingungen nicht gerade ergonomisch, sodass du dich mit der vorhandenen Situation arrangieren musst.

Abhilfe schafft bei eventuellen Schmerzen das passende Rückentraining. Auch dann, wenn du schon Rückenschmerzen hast, kannst du noch gegensteuern und die Schmerzen wieder loswerden. Das gleiche gilt für Nackenschmerzen, Verspannungen und Kreuzschmerzen.

Auch hier gilt: Baue vor allem Kraft in der Rückenpartie auf oder verbessere deine Haltung auf einem Gymnastikball. Ansätze gibt es viele.

Sport treiben und Geräte kaufen – das ist wichtig

Du möchtest sportlich aktiv bleiben, auch wenn du zu Hause bleiben musst? Das ist echt kein Problem, auch wir haben einen Crosstrainer in einem Nebenzimmer und Hanteln unter dem Bett. Warum auch nicht? Viele Produkte sind relativ preiswert, andere wiederum helfen dir auch in Zeiten nach Corona.

Sport treiben mit Ergometer

Achte beim Kauf von Sportgeräten auf die folgenden Kaufkriterien:

  • Ziel: Zuerst solltest du entscheiden, welches Ziel du hast. Möchtest du deine Ausdauer verbessern? Dann ist ein Crosstrainer oder ein Indoor-Fahrrad gut. Mit einer Kraftstation oder einer Rudermaschine baust du Muskeln auf und kannst beispielsweise deinen Rücken stärken. Abnehmen kannst du besonders gut mit einem Crosstrainer oder einem Laufband.
  • Hersteller: Viele Hersteller sind für ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt.
  • Stabilität: Bei einem Heimtrainer ist es wichtig, dass er absolut stabil steht. Qualitative Hersteller achten auf eine hochwertige Verarbeitung und deren Geräte weisen zudem eine hohe Langlebigkeit auf. Achte darauf, dass das Sportgerät zu deinem Gewicht passt, die Hersteller geben in der Regel ein Maximalgewicht an.
  • Preis: Kaufe nicht billig, aber kaufe auch nicht überteuert. Das ist bei Sportgeräten die Devise. Qualität hat natürlich ihren Preis und gerade Geräte, die für ein höheres Gewicht geeignet sind, sind dadurch natürlich auch teurer. Billige Sportgeräte oder Schnäppchen sind aber nicht immer wirklich gut, weil sie möglicherweise schneller kaputt gehen.
  • Design: Dieser Punkt ist im Grunde genommen relativ unwichtig, da es recht egal ist, ob dein Gerät für den Sport Schwarz oder Weiß ist. Achte dagegen auf die Größe, die zum verwendeten Raum passen muss.

Kleine Geräte für ein wenig Sport im Alltag

Du möchtest dir gar nicht so einen großen Aufwand machen, sondern einfach zwischendurch nur ein bisschen Sport machen? Dann sind Kleingeräte oder preiswertes Zubehör gut geeignet.

  • Bänder
  • Gurte
  • Powerarmbänder
  • Springseile
  • Stäbe
  • Straps
  • Sprungtrainer
  • und vieles mehr

Übrigens lohnt es sich, beim Sport die eigene Herzfrequenz im Blick zu behalten. Die kleinen Activity-Tracker (z.B. die AppleWatch) tracken außerdem die Schritte, enthalten Stoppuhren oder andere nützliche Features.

Letzte Aktualisierung der Amazon-Preise und Amazon-Sterne-Bewertungen am 27.10.2020 | Affiliate Links | Bilder von der Amazon Product Advertising API | Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten